Home
Unser Hof
Wir über uns
Wir bieten
Trainingsdisziplinen
Erinnerungen
Ein Pony spricht
Der Hofalltag
Erfolge
Kurse
Weihnachten
Ponyhoffeste
Auftritte Ponyhöfle
Shetty Sport
Fotogalerien
Presse
Das Shetlandpony
Termine 2017
Gästebuch
Stallordnung
Pferdesprüche
Kontakt



Willkommen !!!

 

 

Schön, dass sie auf unserer Homepage vorbei schauen.
Wir möchten Sie hier über unser Ponyhöfle informieren und wünschen Ihnen viel Spaß beim stöbern.

    

Von Ponys geht für Kinder eine ganz besondere Faszination aus. Das Pony als soziales Wesen spricht die menschliche Psyche auf eine spezielle Art an. Der intensive Kontakt zum Tier, aber auch der Kontakt zu anderen Kindern und das Erleben in der Gruppe tragen dazu bei, soziale Kompetenzen zu erwerben und zu erweitern. Die Bewegung mit und auf dem Pony macht Kindern Spaß, aktiviert alle Sinne, fördert die Leistungsbereitschaft und stärkt das Selbstbewusstsein.

 

 


 

Unsere Chefin:

 

 

Wir erläutern warum Reiten ein unschlagbarer Sport ist:

 

Im Prinzip können die Pflege und Versorgung eines Ponys wie auch das Reiten zu einer gesunden Entwicklung eines Kindes beitragen und so zur optimalen Entfaltung seiner Persönlichkeit führen. Durch den Umgang mit dem Pony bzw. Pferd wird die Wahrnehmung, meist auf spielerische Weise geschult. Alle Sinne des Menschen werden angesprochen:

  • Sehen und Beobachten des Ponys und der Arbeiten rund ums Pony,
  • Hören, wie Ponys z.B. fressen oder abschnauben,
  • Tasten, Berühren, Fühlen, Empfinden z.B. von warmen und kalten Stellen am Pony,
  • Riechen: Eigengeruch des Ponys, vom Stall oder auch vom Mist,
  • Schmecken, z.B. Futter wie hartes Brot oder Möhren,
  • Gleichgewicht beim Reiten,
  • Orientierung durch das oben Sitzen.

 

Ponys sind in den Augen der Kinder:

  • groß und stark,
  • warm, weich und schön,
  • gute Zuhörer und vertrauensvoll,
  • verlässlich und einfühlsam,
  • nicht rachsüchtig und nicht strafend.

 

 

Ponys kennen keine Krankheiten oder Behinderungen, sie begegnen jedem Menschen vorurteilslos, sie erfüllen das Bedürfnis nach Zuwendung und Angenommensein. Das Urvertrauen der Kinder kann durch den Umgang mit ihnen gestärkt werden. Das Pony hat ein gutes Gespür für Stimmungen.

 

 

 

 

 

 

Als erstes findet der Beziehungsaufbau zum Pony statt. Die Kinder vertrauen sich schnell dem Lebewesen Pony an. Sie respektieren meist sofort sein Verhalten und seine Bedürfnisse, so dass sie auch Verantwortung übernehmen wollen, z.B. für das Putzen des

Ponys, das Füttern, aber auch das Misten.

  
         

 

                                     

 

Das auf dem Pony Sitzen und auch Reiten hat positive Auswirkungen auf die Kinder. Durch das Getragenwerden erkennen die Kinder (und auch Erwachsene) erlebte und erlernte Bewegungsmuster wieder. So bewegt sich das Pony mehrdimensional - das sind durchaus gleiche Bewegungen, wie sie auch das Ungeborene im Mutterleib erfährt bzw. das Baby/Kleinkind, wenn es getragen. Menschliche Bedürfnisse können so durch das Reiten "nachbefriedigt" werden.

 

 

 

Spannung, Anspannung sowie Entspannung werden beim Reiten kombiniert und führen so zu einem verbesserten Körpergefühl. Es werden natürlich das Gleichgewicht und die Fein- bzw. Grobmotorik geschult sowie alle Gelenke, Muskeln, Kreislauf und Atmung gekräftigt. Nicht nur für Kinder ist es ein erhabenes Gefühl, die Welt "von oben" zu betrachten. Schon mit zwei bis drei Jahren können Kinder auf dem Pferd sich selbst bewusst spüren und sich so selbst erfahren. Das ist allerdings nur sinnvoll, wenn die Ponys gut geschult sind.

 

 

Sehr positiv halten wir auch die durch das Pflegen und Reiten eines  Ponys ausgefüllte Freizeit - ohne Langeweile und mit viel Bewegung an der Luft bei jedem Wetter. Abenteuer und Kinderträume wie z.B. Cowboy- und Zirkusspiele können so verwirklicht werden.

 

 

 

 

Die erzieherische Funktion übernimmt zum Teil das  Pony. Die Kinder lernen z.B., Verantwortung zu übernehmen und sich beim Reiten zu konzentrieren. Sie müssen sich auch einmal mit ungewohnten An- und Herausforderungen und dann Erfahrungen auseinander setzen; so können sie lernen, Ängstlichkeiten zu überwinden, zusammen zu agieren und ihren Körper besser zu fühlen und auch zu beherrschen. Sie erhalten dadurch mehr Körpergefühl und auch seelisches Durchhaltevermögen. Ferner lernen sie, sich durchzusetzen, z.B. beim Führen des Ponys.

 

 

  

 

    

Ein Kind lernt im Umgang mit einem Pony viele Dinge, die es im späteren Leben gut anwenden kann. Von einer guten Pony-Kind Beziehung profitieren Tier und Mensch.

 

 

Selbst die ganz kleinen haben Spass !

 

 

 

 

 

  

Wir sind ein fröhliches, nettes und  junges Team. Bei uns können vor allem Kinder den Umgang mit den Ponys in angenehmer und entspannter Atmosphäre lernen.

 

 

Sie lernen Verantwortung und Rücksichtnahme gegenüber eines Lebewesens.

 

Sie haben Spaß mit den Ponys etwas zu unternehmen.

 

 

Reiten kann für jeden ein Vergnügen sein! Egal wie alt man ist! 

 

 

Reiten ist mehr als ein Sport.
Reiten ist Gefühl und Vertrauen.
Reiten ist eine Lebenseinstellung.
Voller Sehnsucht, Leidenschaft und Faszination

 

 

 

 

Galopp ist ...
.. eine Droge,
die dich in den siebten Himmel bringt ...
Man schwebt über dem Boden
frei, glücklich, sorglos.'

  

 

Sonnenuntergang bei Nitzenhausen